Hier kannst du die häufig gestellten Fragen nachlesen

Anreise

Be- und Entladen eurer Autos könnt ihr leider nur auf dem Parkplatz.

Grund hierfür sind die schmalen Zufahrts- und Rettungswege, sowie das Wegeleit- und Sicherheitskonzept, zu dem wir gesetzlich verpflichtet sind, es strikt umzusetzen. Die Zufahrts- und Rettungswege dürfen bereits bei der Anreise nicht durch entladende Fahrzeuge blockiert werden. Diese Regeln dienen dazu, euch jederzeit ein sicheres Festival bieten zu können.

Um euch den Gepäcktransport zu erleichtern, findet ihr während der Anreisezeit ein kostenloses Gepäckshuttle zwischen Camping und Parkplatz.

Ihr könnt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus und Bahn) nach Nördlingen, Oettingen und Wassertrüdingen anreisen. Informationen dazu findet ihr z.B. auf den Seiten der Deutschen Bahn (bahn.de) oder den regionalen Aushängen and den jeweiligen Stationen.

Für die Weiterreise von Nördlingen, Oettingen oder Wassertrüdingen nach Dornstadt – Auhausen empfehlen wir aber Mitfahrgelegenheiten oder ein Taxi zu nehmen.

Infos zu Taxis findet ihr an den Bahnhöfen.

Der Campingplatz öffnet am Donnerstag um 10:00 Uhr.

Ein Einlass vor diesem Zeitpunkt ist leider nicht möglich! Bitte beachtet das bei eurer Anreise.

Nein, das ist bei einem Festival mit unserer Größe derzeit nicht sinnvoll realisierbar. Wir halten aber Augen und Ohren nach Möglichkeiten für ein Shuttle auf!

Camping

Die Camping- und Parkgebühr beträgt einheitlich 3 € pro Person und wird euch bei der Ticketkontrolle mit dem Müllpfand von 2 € berechnet.

Alles was man auf dem Zeltplatz benötigt, muss vom zugewiesenen Parkplatz zum Zeltplatz getragen werden. Es ist nicht möglich mit dem Auto zum Zeltplatz zu gelangen.

Der Grund dafür sind strenge Regularien bei den Zufahrts- und Rettungswegen. Wenn wir das Festival planen und eine Genehmigung erhalten, so verpflichten wir uns, das erstellte Sicherheitskonzept einzuhalten. In diesem bekommen wir ein Be- oder Entladen der Autos auf der schmalen Zufahrtstraße nicht genehmigt und sind daher auch verpflichtet, dies zu kontrollieren.

Natürlich ist das etwas stressiger, aber dafür hat man eine tolle Zeltplatzatmosphäre. Was wir euch allerdings anbieten ist ein Gepäcktransfer vom Eintritt bzw. vom Parkplatz zum Zeltplatz.

Das Müllpfand von 2 € pro Person wird euch mit der Camping- und Parkgebühr (3 € pro Person) bei der Ticketkontrolle berechnet.

Jeder Wochenendbesucher  einen Müllsack und eine Müllpfandkarte.
Bei Rückgabe des gefüllten Müllsackes und der Müllpfandkarte an der dafür eingerichteten Müllstation bekommt ihr euer Müllpfand (2 €) zurück.

Die Öffnungszeiten der Müllabgabe findet ihr an den Aushängen auf dem Gelände.

Das Parken und Campen ist nur mit einem gültigen Einlassband auf dem von uns ausgewiesenen Flächen erlaubt.

Das Parken und Campen auf dem gesamten Festivalgelände ohne Einlassband sowie außerhalb des Festivalgeländes auf den umliegenden Feldern und Privatgeländen, sowie in den umliegenden Wäldern ist per Sonderanweisung vom Ordnungsamt und der Naturschutzbehörde untersagt und wird polizeilich verfolgt. Bitte haltet Euch daran, damit wir unser Festival in dieser Location weiterhin durchführen können.

Für das Parken sind unsere freundlichen Helfer und die örtlichen Feuerwehren zuständig. Sie sind verantwortlich für die Verkehrsführung und Einweisung in die jeweilige Parkzone.

Unsere Helfer und die örtlichen Feuerwehren weisen euch auf den Parkplätzen ein. Bitte beachtet unbedingt die Anweisungen zur Verkehrsführung, da wir aufgrund der engen Zufahrts- und Rettungswege strikte Auflagen unbedingt einhalten müssen.

Parken und Camping erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an parkenden Fahrzeugen oder entwendeten oder beschädigten Gegenständen!

Der Campingplatz öffnet am Donnerstag um 10:00 Uhr und bis Montag 12:00 Uhr Mittags bitten wir euch, das Campinggelände zu verlassen.

Der Zeltplatz und der Parkplatz sind getrennt und es ist nicht erlaubt, sein Zelt auf dem Parkplatz aufzubauen.

Wir bieten euch verschiedene Wasserstellen, diese findet ihr an zentralen Orten wie am hinteren Ende des Campingplatzes, sowie am Wegweiser auf dem Weg zum Gelände. Ein eigener Wasserkanister, am besten mit Rollen aufgrund der Wegstrecke, ist also von Vorteil. Dort könnt ihr kostenlos Wasser auffüllen.

Im Gelände habt ihr bei den mobilen Toiletten die Möglichkeit, eure Hände an den bereitgestellten Waschbecken zu waschen.

!!! Bitte beachtet: Das Wasser and den Wasserstellen ist nicht als Trinkwasser ausgezeichnet. Verzehr auf eigene Gefahr !!! 

 

Für Campingbusse steht wieder ein Parkplatzangebot mit Zeltmöglichkeiten zur Verfügung. Die Ordner weisen eure Gefährte ein und bringen euch an einen möglichst passenden Platz.

Da wir durch die Platzbeschränkungen in Dornstadt die Einweisung der Camper auf den Campingplatz möglichst zügig durchführen  müssen, um die Hauptzufahrtsstraße zum Dorf für die Anwohner nicht länger als nötig zu blockieren, bitten wir euch, wenn ihr mit mehreren Campern anreist euch in Kolonne in der Schlange zum Campingplatz einzureihen. Für Nachzügler können wir kein gemeinsames Campen garantieren.

Bitte spart bei der Aufstellung eurer Gefährte im Sinne aller, die mit einem Campinggefährt anreisen möchten möglichst Platz. Unsere Ordner helfen euch gerne.

In der Regel gestatten wir Tagebesuchern keine Übernachtung auf dem Campingplatz.

Wenn wir dich mit einer Tageskarte am darauffolgenden Abend auf dem Campingplatz erwischen, dann hast du uns und unsere Teilnehmern geschadet und wir behalten uns weitere Maßnahmen vor.

Grund dafür ist, dass du dir Leistungen erschlichen hast, ohne dafür den Preis zu bezahlen, den wir von unseren weiteren Teilnehmern verlangen müssen und du somit unberechtigt auf Kosten der Gemeinschaft lebst.

Ohne Ticket bzw. Festivalbändchen ist der Zutritt zu den Campingplätzen nicht gestattet.

Das sehen wir nicht gerne, da es erfahrungsgemäß dazu führt, dass die Fläche unfair verteilt wird. Vor allem die Bulli-Plätze werden der Reihe nach gefüllt und oft ist dann die Zufahrt für Nachzügler kaum noch möglich. Kommt in der Gruppe am Besten gleichzeitig, ansonsten werdet ihr höchstwahrscheinlich keine direkten Nachbarn sein.

Um euch allen ein wunderschöne Festivaltage zu garantieren, haben wir für unseren Campingbereich einige wenige Regeln aufgestellt:

Bitte halte die Fluchtwege auf dem Campinggelände für die Sanitäter immer frei!

Nicht gestattet im Camp sind:

  • Pavillons über 10m²
  • Soundanlagen
  • Stromgeneratoren / Aggregate
  • Kühlschränke
  • Bierfässer über 5 ltr
  • Megaphone
  • Illegale Substanzen die unter BtmG und/oder das AMG fallen
  • Feuerwerkskörper
  • Himmelslaternen! (bitte denkt hierbei auch an die Umwelt)
  • Offenes (Lager-)Feuer
  • Möbel (Sofas, Sessel, etc.)
  • Baumaterialien
  • Laserpointer
  • Flüssige Grillanzünder
  • Alle Gegenstände die unter den Paragrafen § 42 a WaffG fallen, insbesondere Einhandmesser und Feststehende Messer mit einer Klingenlänge von 12cm

Jamsessions und Zusammenkünfte sind natürlich gerne gesehen, respektiert bitte bei allem aber eure Nachbarn und die Natur!

Jugendschutz

Kinder unter 14 Jahren dürfen das Wudzdog-Festival nur in Begleitung ihrer Eltern besuchen.

Dies gilt auch für die Übernachtung auf dem Campingplatz.

Ohne eine Begleitung müssen

  • Jugendliche von 14 bis 16 Jahren das Festival um 22 Uhr
  • und Jugendliche von 16 bis 18 Jahren um 24 Uhr verlassen.

 

In Begleitung eines Erziehungsberechtigten darfst du dich auch nach 24 Uhr weiterhin auf dem Festivalgelände aufhalten.

An Jugendliche unter 18 Jahren werden keine Spirituosen und an Jugendlichen unter 16 Jahre kein Bier oder Weinhaltige-Alkoholika verkauft.

Leider müssen wir dich enttäuschen. Wenn du noch nicht volljährig bist, musst du das Festivalgelände zu den vorgeschriebenen Zeiten verlassen, es sei denn du befindest dich in Begleitung einer sorgeberechtigten Person (in der Regel deine Eltern).

Eine Übertragung der Personenfürsorge auf eine Autoritätsperson mit entsprechenden „Aufsichtszettel“ würde für uns als Veranstalter enorme Mehrbelastungen bedeuten, angefangen bei der Einlasskontrolle bis hin zur Kontrolle durch unser Sicherheitsteam.

Sicherheit

Wenn du dich verletzt hast, dann kümmert sich unser Sani Team direkt am oberen Notausgang um euch. Du kannst natürlich auch jederzeit unser Sicherheitspersonal um Hilfe bitten oder dir den Weg zeigen lassen.

Wenn das Festival durch Sturm, Unwetter, Starkregen, pandemiebedingte Einflüsse oder sonstige höhere Gewalt abgebrochen oder unterbrochen werden muss, dann folgt bitte den Anweisungen unseres Sicherheitspersonals bzw. unseres Teams.

Tickets

Dir stehen alle gängigen Bezahlmethoden inklusive Banküberweisung zur Verfügung.

Eine Banküberweisung sollte bis ca. eine Woche vor dem Festival abgeschlossen sein. Bitte achte unbedingt darauf, den Verwendungszweck richtig anzugeben, da deine Überweisung sonst nicht zugeordnet werden kann.

Bei einer Absage des Festivals werden wir dir umgehend dein Geld zurückerstatten. Wir werden deine erworbenen Tickets nicht in Gutscheine für das nächste Jahr umwandeln.

Dafür haben wir unser neues Ticketing Konzept mit größter Sorgfalt erstellt und auch potenzielle Risiken wie die Insolvenz eines Anbieters minimiert.

Wir müssen dieses Jahr persönliche Daten von dir erheben, um eventuellen Anforderungen des Gesundheitsamts nachzukommen.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und behandeln dieses Thema sehr sensibel. Zum Schutz deiner Privatsphäre werden diese datenschutzkonform und absolut sicher aufbewahrt.

Mit dem QR-Code auf deinem Ticket erhältst du am Kreuz dein Festivalbändchen.

Bitte halte dafür dein ausgedrucktes Ticket bereit oder dein E-Ticket auf deinem geladenen Smartphone oder deiner Smartwatch.

Bitte halte ebenfalls das Geld für Müllpfand und eventuelle Camping- oder Parkplatzgebühr bereit.

Dein QR-Code darf nur einmalig verwendet werden und wird auch nur einmal vergeben.

Allerding bist du in der Verantwortung, dass niemand außer dir mit deinem Ticket eincheckt, da ansonsten dein Ticket entwertet ist.

Stell daher sicher, dass dein Ticket nur von dir verwendet wird und poste auf keinen Fall Fotos davon.

Wenn du keine E-Mail-Adresse oder keine Möglichkeit zur Banküberweisung hast, dann frag einen Freund oder Bekannte aus der Wudzdog Family. Diese werden dich sicherlich gerne beim Ticketkauf unterstützen.

Kinder bis 14 Jahre, also Kinder die ihr 13tes Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben kostenfreien Zugang zum Festival. Dabei müssen sie jedoch in Begleitung eines Eltern – oder Großelternteils sein. Ein Ticketerwerb ist nicht nötig!

Ab dem 14ten Lebensjahr muss der volle Preis bezahlt werden.

Sofern das Kontingent nicht ausgeschöpft ist, können Tickets auch an der Abendkasse erworben werden.

Informationen dazu kannst du auf unserer Website im Bereich Tickets sehen.

Je nach Auslastung entscheiden wir 2 Monate vor dem Beginn, ob wir auch Tageskarten anbieten.

Tiere

Auf dem Festivalgelände und dem Zeltplatz besteht absolutes Verbot für Tiere, da wir ansonsten weder deine Sicherheit und Gesundheit, noch die deines tierischen Freundes garantieren können.
Besuchern mit Haustier/Nutztier bleibt der Zutritt zum Festivalgelände daher verwehrt.

Umgebung

Das Ries ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Radfahrer, Kanuten, Boulder-und Kletterbegeisterte und bietet reichlich Raum für allerlei sportliche Aktivitäten.

Der kulturelle und historische Faktor kommt in unserem Geopark Ries sicherlich nicht zu kurz. Neben historischen Städten wie beispielsweise Öttingen und Nördlingen, einst Teil des römischen Imperiums, kann man auf der Zeitachse noch deutlich weiter zurückwandern und in der Kraterlandschaft eine kosmische Katastrophe vor über 14,5 Millionen Jahren bestaunen. Damals traf ein Asteroid auf die Erde und schlug einen gewaltigen Krater, dessen eindrucksvollen Spuren man noch heute sieht.

Natürlich gibt es genügend Möglichkeiten für Campingbegeisterte, von Zeltplätzen über Campingplätze bis hin zu den absoluten Geheimtipps, die du bei deinen Gesprächen auf dem Festival bekommst.

Es gibt Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen…

Allerdings gibt es keinen Shuttle Service zum Festival.

Für Erfrischung an warmen Tagen kannst du im Stöckenweiher baden gehen. Tagsüber sorgt die Wasserwacht für deine Sicherheit. Allgemein gehst du aber immer auf eigene Verantwortung ins Wasser.

Versorgung

Ehrlich gesagt sehr schlecht und sobald das Festival startet quasi nicht vorhanden.

Nein.

Nein, der nächste Geldautomat steht in Auhausen. Nehmt euch genügend Geld mit und verwahrt dieses sicher.

Nein, die nächsten Einkaufsmöglichkeiten bzw. größeren Discounter sind in Öttingen oder Wassertrüdingen zu finden. Auf dem Festival selbst gibt es natürlich reichlich Vielfalt and Essen und Getränken. Wenn ihr aber auf dem Campingplatz Grillgut oder Sonstiges benötigt, dann deckt euch am Besten im Vorfeld bereits gut ein.

Nein. Aber sehr freundliche Nachbarn auf dem Campingplatz 🙂

Es wird jedes Jahr ein Schlauch mit erfrischend kühlem Wasser gelegt. Es gibt keine Duschkabine. Bitte denk an die Umwelt und verwende nur biologisch abbaubare Produkte.

Load More